Was andere so über uns schreiben:

Die „Meißner Gartenband-MGB“ bringt ihrem Publikum genau das, was der Name „Gartenband“ auch assoziiert: natürlich in erster Linie jede Menge Spaß an der Mugge. Dazu frische Luft, Sonne und eben auch mal´n Whiskey und ein Bier ! Im Gepäck sind Blues, Country, Rock und jede Menge bekannter Songs . Alles Live gespielt !!! Und siehe da…


…gekofferte (gecoverte) Welthits und kleine Lieder…


…spielt die Band so, wie sie klingen würden, hätten die MGB Musiker sie selbst geschrieben. „Gekoffert“ bedeutet, dass Peter M. in der Rhythmusfraktion auf seinen alten Koffer zurück greift ( hatte er schon im Ferienlager mit... ) und ihn als Bassdrum benutzt. Dazu spielt er mit dem anderen Fuß noch die Charleston-Maschine und mit den Händen die Bassgitarre.

Felix begeistert mit seiner Stimme z.B. bei „Wicked Game“  und lässt die Finger nicht nur bei „After Midnight“ virtuos über die „Gibson“ gleiten. Dabei übernimmt er hier jeweils die Gitarrenparts von J.J. Cale und Eric Clapton.

Peter “Katze“ beweist, dass man auch mit „5“ Fingern eine Mandoline mit „8“ Saiten spielen kann. Orgel, Mundi und Gitarre spielen kann er auch. Beim„ Folsom Prison Blues“ bringt er seine Stimme auf „Cash-Niveau“.

Frank spielt die Rhythmus-Gitarre, das Gitarren-Banjo, Slide-Gitarre, das Kazoo (wir würden Tröte dazu sagen ) moderiert das Ganze und singt die meisten Songs.  

Das macht in der Tat neugierig! Neugierig auf neue musikalische Sichtweisen und deren instrumentale Umsetzung. Oldies, Rock und andere Lieder, darunter solche Ohrwürmer wie „Enjoy the Silence“ von Depeche Mode  in eigener Adaption. Doch es gibt noch mehr Musikimpressionen, dabei setzen sie sich kaum Grenzen und interpretieren Titel von Pink Floyd, Diestelmann, Renft, Stones, Clapton, Blackberry Smoke bis George Ezra, die jeder kennt oder kennen sollte. Die Band hatte auch schon gemeinsame Muggen mit verschiedenen bekannten Musikern. Zum Beispiel „Mister Blues“ - Lutz“KOWA“Kowalewski (D) oder Ryan Harrington ( USA)

( Ryan Harrington Band ) und anderen.

2018


15. September: Landeserntedankfest Coswig mit Steffen Rose

4. August: Meißner Kneipennacht Open Air

21. Mai: Deutscher Mühlentag

14. April: Kneipenspektakel Coswig im Olympia

 

10. Februar 2018

 

4. "Öffentliche Probe mit musikalischen Gästen" - Das Original

 

Das Stammquartett der Meißner Gartenband hatte sich in diesem Jahr zum Opening in der Hafenstraßenkneipe wieder erweitert und stand im Bluesteil mit 7 Musikern auf der Eckbühne dicht bei dicht genau wie die Gäste, die aber irgendwie immer einen Platz zum Zuhören fanden.

 

Frank an der Gitarre, Peter "Katze" an der Mandoline und Mundharmonika, Felix an der E-Gitarre und Peter M. am Bass und am Koffer wurden unterstützt von:

Doc Steffen Rose aus Bad Saarow am Keyboard, E-Piano und an der Harmonika

Ryan Harrington aus den USA/ Minnesota an der Bluesgitarre und

Nicole am Mikro

 

 

Neben Bluesgeschichten und bekannten Titeln gab es wie in jedem Jahr eine Uraufführung der Meißner Gartenband,

diesmal war es eine von uns verarbeitete Fassung der Titel Shine on your crazy diamond, Time und Breathe von Pink Floyd in einer 10- minütigen Fassung...

 

Wir bedanken uns bei unseren Gästen, beim zahlreichen Publikum und bei Heinz und seiner Mannschaft für einen neuerlichen gelungenen Abend!


!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

2017

1. Oktober 2017

 

Weinfestnachmittag in Meißen auf der Kleinmarktbühne

5. Juni 2017

 

Deutscher Mühlentag in Garsebach

20. Mai 2017:

 

Tanz- und Musikmeile Coswig

 

11. Februar 2017

 

Öffentliche Probe mit musikalischen Gästen in der Hafenstraßenkneipe

 

Es kam, wie es kommen musste - es war voll im Gastraum, es war voll im Billardraum und es war voll in der Räucherhöhle!

 

Wir haben über den Winter wieder gebastelt und vor allem unseren neuen Mitstreiter eingearbeitet:

Peter "Katze" Kätzler (Gitarre, Mandoline, Mundharmonika, Gesang)

Mit ihm hat sich unser musikalisches Angebot erneut erweitert und verbessert...

Und dann waren da noch unsere Gäste, die das Programm wesentlich bereicherten und zu einem erneuten Erlebnis werden ließen!

Lutz "KOWA" Kowalewski, der wieder blueste, was das Zeug hielt;

Manuel, der zusammen mit Edina ein wundervolles Gesangsduo

bildete und Farbe in die Gartenmusik brachte. Leider war Edina dann so erkältet, dass die Stimme versagte - 2018 auf ein Neues !!!

 

Wie Heinz, der Kneiper es schaffte, für alle das Essen zu bereiten und mit seinen Leuten den Durst zu verjagen, das bleibt sein Geheimnis! Danke dem Team von der Hafenstraße!

Danke an unser Publikum! Die Tanzfläche war gefüllt wie selten und die Stimmung war klasse!

 

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!